KOORDINATION IST DAS A UND O

Seit bald fünf Jahren hat die Walter Kälin Holzbau AG ihren Sitz in Hinwil. Die Raumverhältnisse sind hier ideal. Unsere grosse Werkhalle bietet genügend Platz für all unsere Maschinen und die diversen Bauprojekte. Begleiten Sie heute unsere Mitarbeiter in die Werkhalle und werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen. Wie sehen die Arbeitsprozesse aus? Was wird wie zusammengebaut?

Koordination ist das A und O
Mit 25 Mitarbeitern ist die Walter Kälin Holzbau AG ein mittelgrosses Holzbauunternehmen. In unserem Team sind Zimmerleute, Schreiner, Holzbau-Poliere, Solarteure, Holzbau-Vorarbeiter und nicht zu vergessen 6 Lehrlinge tätig. Die Lehrlingsausbildung liegt uns sehr am Herzen und wir sind stolz, wenn unsere Lehrlinge nach ihrer Lehrzeit weiterhin in unserem Betrieb bleiben. Die Basis dafür: gutes Arbeitsklima, tolle Lernbedingungen und klare Verantwortlichkeiten. Dies gilt auch für die Arbeitsprozesse in der Werkhalle, denn die Koordination ist hier das A und O. Die genaue Werkplanung ist die Arbeit des Avor-Verantwortlichen. Dieser ist auch für die Baustellenkoordination und -überwachung zuständig. Die Bauprojekte werden in verschiedene Arbeitsschritte aufgeteilt und auf die Mitarbeiter verteilt.

Woher stammt das Holz?
Bei einem Bauobjekt erstellt der zuständige Projektleiter die erforderlichen Baupläne und bestellt das benötigte Bauholz z.B. bei der Firma Schilliger Holz, einem grossen modernen Sägewerk mit Sitz in Küssnacht am Rigi. Das Familienunternehmen verarbeitet lokales Holz aus Schweizer Wäldern und liefert dieses in die ganze Schweiz und nach Frankreich. Das Sortiment reicht von massiven Vollholzprodukten, massgefertigten geleimten Halbfabrikaten bis hin zu Grossformatplatten.Sehen Sie sich hier den Business Film an.

Jedes gelieferte Holzprodukt wird mit einer Nummer versehen, die derjenigen auf den Bauplänen, die der Projektleiter am CAD erstellt hat, entspricht. Die Walter Kälin Holzbau AG arbeitet seit 2008 mit CAD Cadwork und plant alle Bauteile und Gebäude dreidimensional. Dank dieser modernen Arbeitsweise können schon beim Planen genaue Details erstellt und böse Überraschungen auf der Baustelle vermieden werden. Ein weiterer Pluspunkt ist die Veranschaulichung der Bauprojekte. Unsere Kunden kommen in den Genuss, ihr Projekt in 3-D von allen Seiten betrachten zu können.

IMG 8807

Ein durchdachtes System
Ist das benötigte Holz geliefert, so heisst es für das Team Baupläne lesen, vorbereiten und zusammenbauen. Schritt für Schritt werden die Fertigelemente in der Werkhalle erstellt und sogar die elektrischen Komponenten wie Aussparungen, Leitungen und Steckdosen soweit als möglich vorbereitet. Dabei ist es wichtig, dass die Baupläne richtig gelesen und die einzelnen Bauteile in der richtigen Reihenfolge erstellt werden. Und zwar: die Bauteile, die am Ende auf der Baustelle benötigt werden, müssen in der Werkhalle zuerst montiert und dann auf die Transportpritsche präzise aufgestapelt werden. Ein durchdachtes System. Denn auf diese Weise liegen diejenigen Teile zuoberst, die auf der Baustelle zuerst montiert werden müssen.Der Platz auf dem Anhänger ist limitiert, so dass es einige Erfahrung braucht, um alle benötigten Teile in der richtigen Reihenfolge so gut als möglich zu platzieren.

IMG 8837

Moderne Arbeitsmittel
Das Team der Walter Kälin Holzbau AG ist gefordert. Einerseits muss es präzise arbeiten und die Baupläne fehlerfrei interpretieren, andererseits sind die Termine klar vorgegeben. Da ist eine gute Zusammenarbeit gefragt, aber auch die Unterstützung durch moderne Maschinen wie CNC Fräsmaschine usw. Die Walter Kälin Holzbau ist daher ständig auf der Suche nach neuen technischen Hilfsmitteln, die die Produktion unterstützen oder sogar beschleunigen. Dabei ist der Erfahrungsaustausch mit anderen Betrieben und Fachleuten sehr wertvoll, denn die Investitionen sind stets sehr hoch. Fachmessen wie die Ligna 2015 in Hannover oder Holz 2016 in Basel sind weitere gute Plattformen, um die wichtigsten Trends aus der Baubranche zu erfahren. Gerne werden wir zu einem späteren Zeitpunkt darüber berichten.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to xing