Steckbrief

sepp achermann

Name:
Sepp Achermann

Tätigkeit:
Dipl. Techniker HF

04

00

05

Sepp, was war als Kind Dein Traumberuf?
Einen eigentlichen Traumberuf hatte ich nie. Da ein Grossteil der Familie im Baugewerbe tätig war und ich schon als Kind auf einigen Baustellen mitarbeiten durfte, war für mich klar, dass ich ebenfalls in dieser interessanten Branche tätig sein wollte.

Was war Dein erster Job?
Mein erstes Geld habe ich mit einer eigenen Hasenzucht verdient. Den ersten richtigen Job hatte ich in einem Volg-Laden, in dem ich Gestelle einräumen durfte.

Seit wann bist Du bei der Walter Kälin Holzbau AG tätig? Und welche Funktion übst Du aus?
Seit Januar dieses Jahres (2015). Ich bin Projektleiter und zuständig für die Arbeitsvorbereitung.

Was hat Dein Interesse für Deinen Beruf geweckt?
Die Faszination für das Material Holz. Holz ist nachhaltig und vielseitig einsetzbar. Es hat eine Menge positiver Eigenschaften und sieht meiner Meinung nach toll aus.

Was gefällt Dir besonders an Deiner Arbeit? Was ist Dir wichtig bei der Arbeit?
Es ist mir wichtig, ein Bauprojekt möglichst optimal vorzubereiten. Dabei geniesse ich das selbstständige Arbeiten, aber auch den Austausch mit den anderen Mitarbeitern und den Kunden.

Was macht die Walter Kälin Holzbau AG zu einer besonderen Arbeitgeberin?
Die Firma ist für mich ein klarer Vorzeigebetrieb: ein sympathischer Familienbetrieb mit einer gesunden Geschäftsphilosophie. Ausgezeichnete Mitarbeiter und eine gute Infrastruktur.

Wie wichtig ist für Dich der Aspekt, dass die Walter Kälin Holzbau AG sich für ökologisches Bauen einsetzt?
Dies ist für mich ein sehr wichtiger Aspekt. Ich bin überzeugt, dass mit natürlichen, ökologischen Materialien ein spürbar besseres Wohnklima entsteht.

Wie würden Dich Deine Arbeitskollegen beschreiben?
Keine Ahnung. Das würde mich auch wundernehmen.

Wie verbringst Du am liebsten Deine Freizeit?
Mit viel Bewegung. Sei es mit der Familie in den Bergen, auf dem Fahrrad, beim Imkern, im Garten oder auf den Matten im Judo. Der Kontakt zu guten Freunden darf ebenfalls nicht zu kurz kommen.

Wofür engagierst Du Dich speziell?
Für den optimalen und sparsamen Einsatz sämtlicher Ressourcen, die uns zur Verfügung stehen. Weniger ist oft mehr.

Was ist Dein Motto?
Stille Wasser sind tief ;-)